Osterholz-Scharmbeck Landtagsabgeordnete besucht Hidden Champion FAUN Umwelttechnik GmbH

Die meisten Müllwagen auf deutschen Straßen kommen von FAUN aus Osterholz-Scharmbeck. Ganz neu sind Müllwagen mit umweltfreundlichen Wasserstoffantrieb.

Im Zuge ihrer einwöchigen Regionaltour durch den Landkreis hat die Landtagsabgeordnete und arbeitspolitische Sprecherin Eva Viehoff von Bündnis 90/Die Grünen die Faun Umwelttechnik GmbH in Osterholz-Scharmbeck besucht. Brigitte Neuner-Krämer aus dem Kreisvorstand der Grünen und Benjamin Buchholz als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Fraunhofer IWES aus Bremen waren ebenfalls anwesend.

Der Mittelständler FAUN produziert Abfall- und Reinigungsfahrzeuge. Gerade im Segment der Abfallfahrzeuge stellt sich der Mittelständler innovativ auf. So stellt er inzwischen wasserstoffbetriebene Entsorgungsfahrzeuge her. Die ersten Fahrzeuge mit diesem innovativen Antrieb werden in den nächsten Monaten an die ersten Kund*innen ausgeliefert. Mit dem Engagement in alternative Antriebe leistet FAUN einen wichtigen Beitrag zur Verkehrs- und Mobilitätswende.

Im Gespräch mit der Geschäftsführung ging es daher auch in besonderem Maße um die Herausforderungen bei der Entwicklung und Nutzung alternativer Antriebstechniken. Neben der Vorstellung der eigenen Entwicklungen wurde vor allem das Thema grüner Wasserstoff – von der Effizienz bis zur Anwendung breit diskutiert.

Eva Viehoff resümiert nach dem Treffen: “Der Mittelstand ist einer der wichtigsten Pfeiler der deutschen Wirtschaft. Wir haben viele mittelständige Unternehmen, die mit Innovationskraft ganz vorne in der Weltspitze mitspielen. FAUN ist ein gutes Beispiel, wie durch innovative Ideen der Klimaschutz und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland erhalten bleibt.“

Auch die geplante Biovergärungsanlage im Gewerbepark Heilshorn war Thema des Treffens. FAUN könnte als Abnehmer des Biogases einen weiteren wichtigen Beitrag für den Ausbau der erneuerbaren Energien in der Region leisten.

Zurück zum Pressearchiv