Statementq Eva Viehoff zur Kulturförderung

Zur heutigen Anhörung im Kulturausschusses des Landtages sagt Eva Viehoff, kulturpolitische Sprecherin:

„Die Anhörung hat deutlich gezeigt, wie vielfältig, engagiert und wichtig die Kulturarbeit in Niedersachsen ist. Daher muss sie finanziell so ausgestattet werden, dass sie in ihrer ganzen Breite handlungsfähig bleibt und abgesichert wird. Das gelingt nicht, indem die Landesregierung jährlich überlegt, wie viel Geld sie für Kultur noch über hat. Die Kulturförderung braucht einen festen Platz im Haushalt der GroKo, sie muss verstetigt und dynamisiert werden.

SPD und CDU bleiben in ihrem Antrag zur Frage der Kulturfinanzierung leider die Antwort auf die drängenden Fragen der Kulturschaffenden schuldig. Es wäre gut, wenn das heute Gehörte bei der GroKo auf fruchtbaren Boden fällt und sie Finanzminister Hilbers überzeugen, in eine kontinuierliche Kulturförderung einzusteigen.“

Zurück zum Pressearchiv