Statement Haushaltsdebatte zu Wissenschaft und Kultur Eva Viehoff: Sparkurs von SPD und CDU gefährdet Hochschulen in Niedersachsen

Eva Viehoff, Sprecherin für Wissenschaft und Kultur, in der Haushaltsdebatte:

Die Corona-Pandemie hat uns deutlich vor Augen geführt, welche Bedeutung unsere Hochschulen und Universitäten haben. Sie aktuell und in den Folgejahren mit einer globalen Minderausgabe zu belegen, gefährdet den Lehr- und Wissenschaftsstandort Niedersachsen. Dieser Kurs schwächt auch die Leistungsfähigkeit des Ausbildungsstandorts Niedersachsen. Dabei stehen Lehre, Wissenschaft und Forschung vor immensen Herausforderungen.

Der Kulturbereich wird zwar finanziell von Kürzungen verschont. Doch in der Corona-Krise mangelt es am Engagement des Landes, um die Vielfalt von Kunst und Kultur in Niedersachsen zu erhalten. Hier braucht es deutlich mehr Einsatz von Minister Thümler. Wenn es nach ihm gegangen wäre, wäre das erfolgreiche Investitionsprogramm für Kultureinrichtungen sang- und klanglos verschwunden. Dabei ist es auch in der Kultur gerade in der Krise Zeit zu investieren.

 



Zurück zum Pressearchiv