Bundestagsabgeordnete in Loxstedt Cem Özdemir und Sven-Christian Kindler diskutierten über Europa und A20

Die beiden Bundestagsabgeordneten Cem Özdemir und Sven-Christian Kindler diskutierten mit den Gästen des Townhall-Gesprächs in Stinstedt.

Am Dienstag, den 21. Mai, waren die beiden Bundestagsabgeordneten Cem Özdemir und Sven-Christian Kindler zu Besuch im südlichen Landkreis Cuxhaven. Gemeinsam mit mir und der Bürgerinitiative A20-Nie bereisten wir nachmittags markante Punkte der geplanten Autobahn A20. Besonders an der geplanten Überführung der L143 über die A20 wurde am Beispiel der dortigen Lindenallee deutlich, was Natur und Menschen vor Ort verlieren würden, wenn die Autobahn kommt. Unzerschnittene lädnliche Räume frei von Verkehrslärm wie zwischen Bexhövede/Friedrich-Wilhelmsdorf/Heerstedt/Lunestedt würden verloren gehen und die Lebensqualität der Menschen vor Ort belasten. Als Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Verkehr kennt Cem viele solcher Negativbeispiele aus ganz Deutschland. Genauso wie ich im Landtag wird sich auch Cem im Bundestag weiterhin für umweltfreundliche und intelligente Mobilitätskonzepte für die Menschen in Deutschland einsetzen.

Nach der Streckenbereisung fand dann in Stinstedt eine öffentliche Townhall-Veranstaltung zum Thema „Komm, wir bauen das neue Europa - ökologisch, sozial und demokratisch" statt. Es ging viel um Mobilität wie e-mobitity, Bahn und selbstverständlich auch wieder um die geplante A20, aber auch um soziale Sicherung, Bildung und Außengrenzen. Vielen Dank an alle Gäste, die da waren, für ihre konstruktiven Fragen und die Diskutierfreude. Es hat viel Spass gemacht! Danke auch an das Team der Gaststätte Waidmannsruh für die tolle Bewirtung.

PS: Wer noch nicht Briefwahl gemacht hat, am Sonntag wählen gehen! Europa braucht Zusammenhalt, Klimaschutz und deine Stimme! Kommt, wir bauen das neue Europa.

Zurück zum Pressearchiv