Pressemeldung Nr. Drucksache 18/6200 vom

Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Unterstützt Niedersachsen die Forschung im Bereich Bioökonomie?

Anfrage der Abgeordneten Eva Viehoff und Imke Byl (GRÜNE) an die Landesregierung, eingegangen am 18.03.2020.
„Knapper werdende Ressourcen und Nutzflächen bei gleichzeitig wachsender Weltbevölkerung sind ebenso große und globale Herausforderungen wie der Klimawandel und der Rückgang der Artenvielfalt. Die Frage ist: Wie können wir nachhaltiger leben, Ressourcen schonen und gleichzeitig unseren Lebensstandard sichern? Eine Antwort könnte sein, wir stellen uns um: weg von einer auf fossilen Ressourcen basierenden Wirtschaftsform, hin zu einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsweise - der Bioökonomie. Die Wissenschaft treibt diese Innovationen voran und sorgt dafür,
dass Mikroorganismen, Proteine, Algen und weitere ‚kleine Helden‘ der Bioökonomie große Wirkung entfalten. Das Wissenschaftsjahr 2020 - Bioökonomie macht diese ersten Schritte hin zu einer biobasierten Wirtschaftsweise greifbar.“ (BMBF 2020) Am 19.09.2012 schrieb die Landesregierung in der Drucksache 16/5229: „Auch für Niedersachsen
mit seiner leistungsfähigen Landwirtschaft und mit innovativen und wettbewerbsfähigen Unternehmen des vor- und nachgelagerten Bereichs (z. B. im Bereich der Landtechnik, der Pflanzenzucht und des Anlagenbaus für erneuerbare Energien) ergeben sich aus Sicht der Landesregierung große Wachstumspotenziale beim Ausbau einer bio-basierten Wirtschaft.“


1. Plant die Landesregierung, sich als Partner beim Wissenschaftsjahr 2020 zu beteiligen (bitte begründen)?
2. Wie bewertet die Landesregierung die Idee der Umstellung unseres aktuellen Wirtschaftssystems auf eine Bioökonomie?
3. Wie bewertet die Landesregierung den Entwicklungsstand Niedersachsens in Sachen Bioökonomie?
4. Welche Hochschulen und Institute forschen in Niedersachsen im Bereich Bioökonomie (bitte einzeln mit jeweiligen Forschungsprojekten auflisten)?
5. Fördert die Landesregierung die Forschung im Bereich Bioökonomie (wenn ja, bitte Förderprogramme einzeln auflisten, wenn nein, bitte begründen)?
6. Welche anderen Maßnahmen hat die Landesregierung bereits zum Ausbau einer bio-basierten Wirtschaft unternommen (bitte auflisten je Ministerium und Maßnahme)?
7. Welche weiteren Schritte plant die Landesregierung, zum Ausbau einer bio-basierten Wirtschaft zu unternehmen (bitte auflisten je Ministerium und Maßnahme)?

Zurück zum Pressearchiv