Pressemeldung Nr. Drucksache 18/5549 vom

Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Schatzkammer und Stiftungsgründung - Wie geht es weiter mit der Marienburg?

Schatzkammer und Stiftungsgründung - Wie geht es weiter mit der Marienburg?
Anfrage der Abgeordneten Eva Viehoff und Stefan Wenzel (GRÜNE) an die Landesregierung, eingegangen am 08.01.2020.


Am 10.12.2019 berichtete die Braunschweiger Zeitung, dass in der Marienburg eine neue Schatzkammer für das Silbermobiliar gebaut werde soll. Während dieser Zeit komme das Silbermobiliar der Marienburg im Braunschweiger Herzog Anton Ulrich-Museum unter, werde dort restauriert und ab der zweiten Jahreshälfte 2020 in einer neuen Sonderausstellung ausgestellt. Am 18.12.2019 berichtete die HAZ darüber hinaus, dass die neue Stiftung Schloss Marienburg im Januar ihre Arbeit aufnehmen will, da das zuständige Hildesheimer Regionalamt die von Ernst August Erbprinz von Hannover beantragte Gründung der Stiftung genehmigt habe.

1. Welche Kosten entstehen für die neue Schatzkammer in der Marienburg, und wer übernimmt diese?
2. Wie hoch sind die Kosten der Restaurierung des Silberrmobiliars durch das Braunschweiger Herzog Anton Ulrich-Museum, und wer trägt diese Kosten?
3. Welche nächsten Schritte werden nach der Genehmigung der Stiftung Schloss Marienburg seitens der Schlösserverwaltung der Landesregierung unternommen (bitte einzelne Schritte mit Datum der geplanten Durchführung auflisten)?

Zurück zum Pressearchiv